Montag, 15 Mai 2017 21:51

Karlschüler starten mit Schülerfirma durch

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

„Burgerfabrik“ mit Gewinnoptimierung: Karlschüler starten mit Schülerfirma durch

Einmal ein Produkt einer marktführenden Fastfoodfiliale genaustens unter die Lupe nehmen und in seine Bestandteile zerlegen – all das als Grundlage für die Expertise einer eigenen Produktion ,,ist ganz schön aufregend“, so ein Schüler der 6. Klasse. HTW-Lehrer und Koch Manuel Warth hat sich zur Aufgabe gemacht, mit seiner fünfundzwanzig Schüler starken Klasse den Herstellungsprozess eines Produkts ganz lebensnah bis ins kleinste Detail durchzuplanen und umzusetzen.

Anhand einer Produktionssteigerung in drei Zyklen wurden beim ersten Versuch 60, beim zweiten 100 und beim dritten 150 Burger in derselben Zeit hergestellt. All das geschah unter fachmännischer Leitung des Klassenlehrers, der die Wichtigkeit des Projekts, unter anderem im Rahmen der Berufswegeplanung, betont: „Die Ausbildung sozialer Fähigkeiten wie Team- und Kooperationsfähigkeit stehen klar im Vordergrund. Darüber hinaus ergab sich eine praktische Anwendung, eingebettet in das Fach Mathematik mit zusätzlicher Preiskalkulation.“ Jeder Schüler hatte die Möglichkeit, seine optimalen Fähigkeiten im Rahmen des Produktionszyklus maximal gewinnsteigernd anzuwenden. Die Arbeitsplatzeinteilung wurde stringent und minutiös eingeplant.

„Bislang war noch nicht einmal Zeit, selbst einen Burger zu essen“, lacht eine Schülerin im Interview. Zwischen Schulküche, Klassenzimmer und Foyer, wo der Verkauf jeweils stattgefunden hatte, bewegten sich die fleißigen Schützlinge hin und her.

Aufregende Monate voller neuem Input und dem Stärken und vor allem Wertschätzen der eigenen Fähigkeiten gehen zu Ende – für alle eine Win-Win-Situation.

(Text: M. Lehn)
Gelesen 636 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Über die Karlschule

Die Karlschule

Wir sind eine Grund- mit Werkrealschule und Ganztagsbetrieb. Seit Februar 2017 ist es sicher: Die Karlschule hat die Genehmigung bekommen und darf ab dem Schuljahr 2017/2018 offiziell mit der neuen Schulform "Gemeinschaftsschule" starten!

Intern