Previous Next

VKL-Schüler bei internationalem Kochprojekt

„Let’s cook around the world!“

KarlschülerInnen aus der Vorbereitungsklasse der Werkrealschule bereichern das internationale Kochprojekt im Stadtteil Dörfel.

Unter diesem Motto startete am Freitag, den 15. Januar 2016 ein internationales Kochprojekt, das von der Stadteilarbeit im Dörfel und dem Jugendmigrationsdienst der Caritas in Rastatt durchgeführt wurde. Es richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen ab der 5. Klasse aus dem Stadtteil Dörfel und dem Landkreis Rastatt. An insgesamt sieben Terminen werden gemeinsam verschiedene, internationale Gerichte zubereitet und am Ende natürlich auch verkostet. Dabei stehen die Gemeinschaft und vor allem und der Spaß am gemeinsamen Zubereiten von Essen im Vordergrund. In ungezwungener Atmosphäre werden Kontakte zu Gleichaltrigen geknüpft und neue Freundschaften geschlossen.

Diese Mischung aus Kochen, Spaß und internationalem Austausch sprach auch die beiden VKL-Lehrerinnen Ilka Hammer und Stephanie Spohn sofort an. Seit September 2015 unterrichten sie rund 30 Schülerinnen und Schüler an der Karlschule, die nur über geringe oder keine Deutschkenntnisse verfügen, in einer der „Vorbereitungsklassen“ (kurz: VKL). Dabei ist ihnen die Sprachbegegnung - also eine natürliche Begegnung der Schüler mit der deutschen Sprache außerhalb des Klassenzimmers - ein besonderes Anliegen. Die Sprache wird vom Lerngegenstand zum Kommunikationsmedium. Dass es dabei auch sehr lustig zugehen kann, durften einige ihrer VKL-Schülerinnen und Schüler am vergangenen Freitag erleben. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen trafen sie sich gegen 14.00 Uhr nach Schulschluss auf dem Pausenhof und gingen dann gemeinsam in die Ritterstraße, wo sie schon von Brigitte Oser (Stadtteilarbeit Dörfel) und Silke Ernst (Jugendmigrationsdienst der Caritas) erwartet wurden. Schnell wuschen und schnitten die hungrigen Teilnehmenden Pilze und Gemüse. Anschließend belegten sie damit ihre Toastscheiben großzügig. Etwas Käse durfte natürlich auch nicht fehlen und schon landeten die „Frischkäse-Pizza-Toasts“ im Ofen. Als Nachtisch wurde dann ein leckerer Bananen-Quark mit einem Schuss Zitrone zubereitet und probiert. Während des gemütlichen Essens blieb für Groß und Klein viel Zeit für den Austausch. Der Nachmittag ging schnell vorüber und gegen 17.00 Uhr hieß es dann erst einmal „Auf Wiedersehen und Dankeschön!“. Dabei waren sich aber alle einig: das nächste Treffen wird bestimmt wieder toll, denn dann werden gemeinsam Muffins nach amerikanischem Rezept gebacken. Na, dann: „Let’s Cook around the World!“

(Artikel: S. Spohn, Foto: P. Nikolic)

Über die Karlschule

Die Karlschule

Wir sind eine Grund- mit Werkrealschule und Ganztagsbetrieb. Seit Februar 2017 ist es sicher: Die Karlschule hat die Genehmigung bekommen und darf ab dem Schuljahr 2017/2018 offiziell mit der neuen Schulform "Gemeinschaftsschule" starten!