Azubi-Tag 2013

Erster Azubitag an der Karlschule- Auszubildende aus fünf Betrieben stellen ihre Berufe vor

Am Dienstag fand der erste Azubitag an der Karlschule statt. Schülerinnen und Schüler der achten Klassen hatten die Möglichkeit, aus erster Hand Informationen über verschiedene Berufswege und Ausbildungsberufe zu bekommen.

Der Beauftragte für schulische Berufsbildung Marco Wäldele hatte zuvor fünf Betriebe aus Rastatt und Umgebung dazu eingeladen, Auszubildende an die Schule zu schicken, um den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort zu stehen. Das Bauunternehmen Weisenburger, die Drogeriekette dm, die Daimler Werke Gaggenau, die Firma Maquet und die Bernd-Blindow-Schule Baden-Baden entsandten jeweils mehrere junge Frauen und Männer, die über breit gefächerte Ausbildungsberufe wie Mechatroniker, Zerspanungstechnik, pharmazeutische und kaufmännische Berufe im Einzelhandel, Handwerksberufe und viele mehr informierten. Die Schüler hatten in ihrem Fachunterricht einen Fragenkatalog erarbeitet, mit Hilfe dessen sie wichtige Sachverhalte erfahren konnten. Im Wechselmodus hatten sie sodann die Gelegenheit, in Kleingruppen die einzelnen Betriebe und ihre Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen. Die Azubis erwiesen sich als die besten Experten, die man sich als Schüler wünschen kann, sind sie doch mitten in der Ausbildung und können unmittelbare Fakten aus erster Hand bieten, die man im Internet oder in Broschüren nicht nachlesen kann. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler unter anderem auch, dass es eben nicht immer die sogenannten Hauptfächer Mathe, Deutsch und Englisch sind, die sich als wichtig erweisen, sondern vielmehr Technik und naturwissenschaftliche Fächer und vor allen Dingen die sozialen Noten, denn mehr als gute Noten zählen Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, ein guter Umgangston und Teamkompetenzen.

Alle nahmen dieses Angebot gerne an und bohrten nach, machten sich Notizen und bei der bzw. dem einen oder anderen wurde das Interesse an einem Beruf geweckt, den sie oder er bisher nicht in Augenschein genommen hatte. Auch wenn es noch zu früh ist, sich letztendlich auf ein bestimmtes Berufsziel festzulegen, eines steht jetzt schon fest: Auch 2014 wird es wieder einen Azubitag an der Karlschule geben.

(Text: M. Mattner)

Über die Karlschule

Die Karlschule

Wir sind eine Grund- mit Werkrealschule und Ganztagsbetrieb. Seit Februar 2017 ist es sicher: Die Karlschule hat die Genehmigung bekommen und darf ab dem Schuljahr 2017/2018 offiziell mit der neuen Schulform "Gemeinschaftsschule" starten!