2. Platz im Bauernhof-Projekt 2014

Sechste Klassen der Karlschule gewinnen einen Tag auf dem Gründenhof in Kuppenheim

Zweiter Platz fühlt sich wie ein erster an

In der letzten Woche kam Schulrat Franz Veith zu einem erfreulichen Anlass in die Karlschule. Er überbrachte den sechsten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Diana Helac und Frau Nicole Müllner einen ganz besonderen Preis. Da sie beim diesjährigen Wettbewerb des Bauernhof-Projekts des Schulamts einen ausgezeichneten zweiten Platz belegt haben, dürfen die Schülerinnen und Schüler einen ganzen Tag auf dem Gründenhof in Kuppenheim inklusive Grillen verbringen.

Das Projekt wird jedes Jahr ausgeschrieben, fünfte und sechste Klassen aus ganz Rastatt und Umgebung können sich hierfür bewerben. Der Sieger erhält eine Woche Bauernhof pur auf dem Gründenhof.Mit ihrer Bewerbung, die aus einem großen Leporello gemalter Bilder und einem kurzen Film bestand, konnten die Klassen die Jury überzeugen, den zweiten Preis der Karlschule zu überbringen. Auf dem Hof erwarten die Klassen der stets gut gelaunte Thomas Elste, besser bekannt als „Bauer Tom“,  naturbelassene Felder und viele Tiere, darunter die leider selten gewordenen Wollschweine. Aber nicht nur anschauen ist angesagt, sondern vielmehr mit anpacken und selbst machen. Nicht umsonst ist der Hof seit Jahren ein Standort der Sommerschule, in der Schüler erlebnis- und gestaltorientiert Bildungsinhalte erfahren und festigen können.

Schon jetzt ist die Vorfreude bei den Schülerinnen und Schüler groß, die Gummistiefel und Klaotten fertig gepackt!

(Text: M.Mattner)

 

Tags:

Über die Karlschule

Die Karlschule

Wir sind eine Grund- mit Werkrealschule und Ganztagsbetrieb. Seit Februar 2017 ist es sicher: Die Karlschule hat die Genehmigung bekommen und darf ab dem Schuljahr 2017/2018 offiziell mit der neuen Schulform "Gemeinschaftsschule" starten!