Aufführung der Klasse 6

Grund zum Feiern!

36 Fünftklässler begannen gemeinsam am 15.09.2015 den ersten Schultag an der Karlschule

Unmittelbar nach Beginn des neuen Schuljahres gab es für die neuen Schülerinnen und Schüler an der Karlschule wieder einen Grund zum Feiern. Am Dienstag, den 15. September 2015 wurde ihnen von den Klassen 6a und 6b im Rahmen eines kleinen Programms ein freundlicher Empfang bereitet.

Abschlussfeier an der Karlschule

– 32 Werkrealschulabsolventen erhalten Zeugnisse

Eine unterhaltsame Abschlussfeier hatten die Werkrealschulabsolventen der Karlschule Rastatt organisiert. Gekonnt durch das Programm führte Schülersprecher Thomas Adam, der auch zur Einstimmung auf den Abend ein Klavierstück zum Besten bot. Die Rektorin, Frau Nina-B. Lauckner, verglich in ihrer Rede die Schullaufbahn der Schüler mit einer Autobahnfahrt, bei der es auch immer wieder Berührungen mit den Leitplanken gab, sprich Probleme mit Lehrern und Mitschülern.
In einem weiteren Punkt hatten die Schüler zehn Schuljahre fotografisch Revue passieren lassen. Manch früherer Erstklässler war kaum mehr wieder zu erkennen, manch ehemaliger Lehrer erschien auf der Leinwand, Erinnerungen an Ausflüge vor Jahren kamen auf. In der Fotoshow dokumentiert war auch die Abschlussfahrt der Klassen eine Woche zuvor nach Berlin. Absoluter Höhepunkt der Reise war der Besuch der Fanmeile zum Empfang des Weltmeisterteams – Stunden, die keiner der Schüler und Lehrer je vergessen wird. Weitere Highlights der Tour waren der Besuch des Reichstags, des Verteidigungsministeriums, der Gedächtniskirche und des legendären Wachsfigurenkabinetts von Madame Tussauds. Der Dank der Karlschüler gilt der Bundestagsabgeordneten Gabriele Katzmarek, die im Rahmen ihres Besucherkontingents  die Gruppe unterstützt hatte.
Herr Ritter als Repräsentant des Vereins „Star Care e.V.“ überreichte 10 Schülern die Zertifikate für die Teilnahme an dem Zusatzunterricht, den externe Lehrerinnen und Lehrer in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch halten und der von den Mitgliedern des Vereins finanziert wird. Herr Ritter erwähnte, dass der Verein  inzwischen auf eine siebenjährige sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Karlschule zurückblickt.

Der Höhepunkt der Feier, die Zeugnisübergabe, wurde durch ein Klavierstück von Xenia Kultenko eingeleitet. Rektorin Nina-B. Lauckner und die Klassenlehrer Marco Wäldele und Edwin Bohé überreichten 32 Schülerinnen und Schülern die Zeugnisse. Umrahmt wurde die Übergabe durch Kinderfotos und einem charakteristischen  persönlichen Satz des jeweiligen Schülers, was  bei den anwesenden Gästen für viel Heiterkeit sorgte. Preise in Form von Gutscheinen erhielten: Jan Schröder als Schulbester, Klassenbester der 10A und für seine Leistungen in Deutsch, Mathe,  Englisch,  WZG und  Sport; Anastasia Thomas (10A) für ihre Leistungen in den Fächern MNT, BK und Religion; Simon Frach (10A) in NUT. Marcel Ihle als Klassenbester der 10B und Aleksandar Dordevic (10B)  für seine Leistungen im Fach Sport. Als Abschlusslied stimmten die Schüler den WM-Song von Andreas Bourani „Ein Hoch auf uns“ an. Die Feier klang aus mit einem von den Schülern und deren Eltern vorbereiteten kalten Büffet.

Sechste Klassen der Karlschule gewinnen einen Tag auf dem Gründenhof in Kuppenheim

Zweiter Platz fühlt sich wie ein erster an

In der letzten Woche kam Schulrat Franz Veith zu einem erfreulichen Anlass in die Karlschule. Er überbrachte den sechsten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Diana Helac und Frau Nicole Müllner einen ganz besonderen Preis. Da sie beim diesjährigen Wettbewerb des Bauernhof-Projekts des Schulamts einen ausgezeichneten zweiten Platz belegt haben, dürfen die Schülerinnen und Schüler einen ganzen Tag auf dem Gründenhof in Kuppenheim inklusive Grillen verbringen.

Tags:

SPD-Bundestagsabgeordnete Katzmarek an der Karlschule

Jugendliche erleben Politik hautnah

Tags:

Unterkategorien

Zu dieser Kategorie gehören alle Artikel über den Schulgarten.

Über die Karlschule

Die Karlschule

Wir sind eine Grund- mit Werkrealschule und Ganztagsbetrieb. Seit Februar 2017 ist es sicher: Die Karlschule hat die Genehmigung bekommen und darf ab dem Schuljahr 2017/2018 offiziell mit der neuen Schulform "Gemeinschaftsschule" starten!