Dienstag, 19 Februar 2019 15:28

MOBILE INDUSTRIEWELT UND COACHING-TEAM IN RASTATT: INGENIEUR-BERUFE ERLEBEN UND FÜR MINT BEGEISTERN

Vom Robotergreifer bis zum Hightech-Fußball: Mit spannenden Exponaten zum Ausprobieren erleben die Schülerinnen und Schüler, welche MINT-Berufe hinter zukunftsweisenden Entwicklungen stecken. Vom Robotergreifer bis zum Hightech-Fußball: Mit spannenden Exponaten zum Ausprobieren erleben die Schülerinnen und Schüler, welche MINT-Berufe hinter zukunftsweisenden Entwicklungen stecken. Quelle: Pressebild von http://www.coaching4future.de

Von der virtuellen Idee bis zum realen Produkt: Das doppelstöckige Ausstellungsfahrzeug DISCOVER INDUSTRY – CHANCEN | BERUFE | ZUKUNFT macht in Rastatt erlebbar, wie Ingenieurinnen und Ingenieure denken und arbeiten und wie viel Mathematik und Physik in unseren Alltagsprodukten stecken. Es zeigt aber auch, welche Veränderungen die Digitalisierung in der Industrie mit sich bringt und welche Perspektiven sich dort zunehmend auch für Informatikerinnen und Informatiker bieten. Vom 18. bis 19. Februar erhalten die Schülerinnen und Schüler der Karlschule in Rastatt Einblicke in den industriellen Produktentstehungsprozess. Zusätzlich zeigt ein Coaching-Team am 18. Februar mit multimedialen Vorträgen, welche Berufe hinter zukunftsweisenden Entwicklungen stecken.

Mehr Informationen: https://www.coaching4future.de

Gelesen 194 mal Letzte Änderung am Dienstag, 19 Februar 2019 15:39

Über die Karlschule

Die Karlschule

Die Gemeinschaftsschule Karlschule befindet sich in der Barockstadt Rastatt, nahe der Murg. Seit dem Jahr 2015 haben wir uns auf den Weg zur Gemeinschaftsschule gemacht und dürfen uns seit dem Schuljahr 2017/2018 offiziell "Karlschule Gemeinschaftsschule" nennen. Die in den Schulkomplex integrierte Grundschule umfasst derzeitig zehn Primarstufklassen inklusive einer Vorbereitungsklasse (VKL). In dem Sekundarbereich werden vier Lerngruppen von Lernbegleitern unterrichtet. Die Klassen sieben bis zehn werden in zehn Werkrealschulklassen unterrichtet. Zusätzlich gibt es im Sekundarbereich zwei Vorbereitungsklassen (VKL). Zur Zeit besuchen 534 Schüler und Schülerinnen die Karlschule.