Sonntag, 25 Juni 2017 18:15

K.i.d.S-Jahresthema "Kinetische Kunst"

geschrieben von
K.i.d.S-Jahresthema "Kinetische Kunst" A.-B. Ottenschläger

Kinetische Kunst macht Schule: Jahresthema begeistert unsere kleinen K.i.d.S-Künstler

Das Jahresthema Kinetische Kunst ist eine künstlerische Ausdrucksform, in der Bewegung als intergraler ästhetischer Bestandteil des Kunstobjekts im Mittelpunkt steht. Ihm kommt somit auch eine große, bedeutende Rolle zu.
 
Wir beschäftigten uns mit den Mobiles von Alexander Calder ebenso wie mit selbst entwickelten beweglichen Kunstobjekten. Es entstanden Ausdrucksformen unterschiedlichster Art, die sich durch Drehen in Bewegung setzen. Eine Weiterführung der kinetischen Kunst ist die kybernetische Kunst, in der das Kunstwerk auf äußere Einflüsse wie Wind und Wetter, insbesondere auch auf Manipulationen von Personen reagiert. Das ist in den folgenden Flechtarbeiten der Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b besonders gut zu sehen. Nachdem die einzelnen gefundenen und geflochtenen Formen fertiggestellt waren, wurden sie mit sehr großer
Freude an dem wunderschönen und sehr beliebten Magnolienbaum im Grundschulpausenhof aufgehängt.
 
 
Letzte Änderung am Sonntag, 25 Juni 2017 18:29

Über die Karlschule

Die Karlschule

Die Gemeinschaftsschule Karlschule befindet sich in der Barockstadt Rastatt, nahe der Murg. Seit dem Jahr 2015 haben wir uns auf den Weg zur Gemeinschaftsschule gemacht und dürfen uns seit dem Schuljahr 2017/2018 offiziell "Karlschule Gemeinschaftsschule" nennen. Die in den Schulkomplex integrierte Grundschule umfasst derzeitig zehn Primarstufklassen inklusive einer Vorbereitungsklasse (VKL). In dem Sekundarbereich werden vier Lerngruppen von Lernbegleitern unterrichtet. Die Klassen sieben bis zehn werden in zehn Werkrealschulklassen unterrichtet. Zusätzlich gibt es im Sekundarbereich zwei Vorbereitungsklassen (VKL). Zur Zeit besuchen 534 Schüler und Schülerinnen die Karlschule.