Montag, 15 Oktober 2018 15:00

Tausche Althandys für Artenschutz

Tausche Althandys für Artenschutz: SMV der Karlschule sensibilisiert für Recycling und gegen Tiersterben

Für viele Kinder und Jugendliche gehört der Besitz von Smartphones zum Alltag, der Umgang mit den Geräten ist eine Selbstverständlichkeit. Wer nicht immer über das neuste Gerät verfügt, gilt gar als   ,,uncool“ oder gerät nicht selten bei Gleichaltrigen unter unnötigen Druck. Wie die Apparate recycelt werden, wie und woher man deren Bestandteile gewinnt und was der verschwenderische Verbrauch für Folgen haben kann, ist unter den Heranwachsenden jedoch kein Thema. Damit dies anders wird, hat sich die Stadt Rastatt in Kooperation mit Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e.V. zur Aufgabe gemacht, an den Schulen aufzuklären und für das schwierige Thema zu sensibilisieren.

Klassen- und SVM-Lehrer der Gemeinschaftsschule, Manuel Warth hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt und die Klassensprecher in einer Sitzung informiert. ,,Der Zusammenhang zwischen dem Artensterben und dem unbedachten Medienkonsum, der nicht selten viele zehntausend Kilometer entfernt ist, muss in die Klassenräume, muss hier in den Köpfen der Schüler verankert werden.“ Die Motivation bei den Schülern zeigt sich groß, zumal es für den guten Zweck noch Kinogutscheine anhand einer Losziehung zu gewinnen gibt. Eine tolle Idee!

Gelesen 278 mal Letzte Änderung am Montag, 15 Oktober 2018 15:11
Mehr in dieser Kategorie: « SMV-Mitglieder

Über die Karlschule

Die Karlschule

Die Gemeinschaftsschule Karlschule befindet sich in der Barockstadt Rastatt, nahe der Murg. Seit dem Jahr 2015 haben wir uns auf den Weg zur Gemeinschaftsschule gemacht und dürfen uns seit dem Schuljahr 2017/2018 offiziell "Karlschule Gemeinschaftsschule" nennen. Die in den Schulkomplex integrierte Grundschule umfasst derzeitig zehn Primarstufklassen inklusive einer Vorbereitungsklasse (VKL). In dem Sekundarbereich werden vier Lerngruppen von Lernbegleitern unterrichtet. Die Klassen sieben bis zehn werden in zehn Werkrealschulklassen unterrichtet. Zusätzlich gibt es im Sekundarbereich zwei Vorbereitungsklassen (VKL). Zur Zeit besuchen 534 Schüler und Schülerinnen die Karlschule.