Tierische Karlschule


Letzte Artikel

  • „Batman“ auf der Spur
    Geschrieben von
    „Batman“ auf der Spur

    „Batman“ auf der Spur -

     Karlschüler setzen sich für Erhaltung von Fledermäusen ein

    Im Rahmen der Projektprüfung an der Rastatter Bildungseinrichtung begab sich eine Schülergruppe aus Klasse neun auf Spurensuche von dem ominösen Flattermann, der auch in der Rastatter Region angesiedelt ist. Zu ihrem Erstaunen erfuhren sie einiges über Vorkommen und Bedrohung der hiesigen Nachttiere. Fledermäuse finden in der freien Natur kaum noch Unterschlupfmöglichkeiten zur Überwinterung oder Aufzucht der Jungen, da alte Bäume gefällt oder Höhlen vernichtet werden, die zu deren Behausungen zählen. Zudem werden auch Ausweichunterschlüpfe in den Städten seltener, da Dachböden isoliert oder Fassadenverkleidungen entfernt werden. Vier engagierte Schüler, Ömerul, Michael, Richard und Philipp, beschlossen, einen Fledermauskasten zu bauen, um den Artenschutz zu unterstützen.

    Vor knapp drei Wochen installierten sie eine neue Behausung und konnten diese unter Anleitung von Jürgen Weber von der Naturschutzbehörde Rastatt und ihrem Biologielehrer Simon Hertweck hinter dem Schulgarten fachmännisch aufbereiten und anbringen. Nun hofft die Gruppe den baldigen Einzug von „Familie Batman".

    Im folgenden Schuljahr sollen auch noch weitere Fledermauskästen eingerichtet werden, damit die Fledermäuse in der Umgebung eine Chance haben – im Sinne der Artenschutzvielfalt.

    (Text: S. Hertweck, M. Lehn)
  • Unsere neue Tierpflegegruppe
    Geschrieben von
    Unsere neue Tierpflegegruppe

    Hallo wir sind Jenny, Virginia, Magdalena, David M., David L., Can und Marcel aus der 8. Klasse. Wir wurden während den Projekttagen von Herrn Hertweck zu den neuen Tierpflegern an der Karlschule ausgebildet. Wir lernten viel über Tierhaltung und Tierschutz. Zusammen mit Herrn Hertweck waren wir im Überschwemmungsgebiet "Rheinau", hier in Rastatt an der Murg. Hier leben z.B. die Barben, die wir im Aquarium pflegen. Wir käscherten auch nach dem Futter der Fische. So lernten wir Wasserflöhe, Wasserasseln, Eintags- und Köcherfliegenlarven, Libellenlarven und Steinfliegenlarven kennen.

    Mit dabei waren Djego und Rocky, unsere Wachhunde  

    In Zukunft werden wir uns um unser Schulaquarium und das neue Schulterrarium (das noch im Bau ist) kümmern.

  • WANTED - Fluchkrebse gesucht
    Geschrieben von
    WANTED - Fluchkrebse gesucht

    WANTED

    - Flusskrebse gesucht

    Der aus Nordamerika stammende Kalikokrebs breitet sich am Oberrhein immer weiter aus. Dank seiner Fähigkeit längere Distanzen über Land zu Wandern, dringt die Art auch in zahlreiche Seen und Tümpel ein. Dabei nutzt der Kalikokrebs Straßen und Wege gerne als Wanderrouten. Um mehr über die Ausbreitung des Kalikokrebses zu erfahren, bittet das Institut für Biologie und Schulgartenentwicklung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe um eure Hilfe. Bitte benachrichtigt uns telefonisch oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenn ihr über Land wandernde Flusskrebse gesichtet habt.

    Auch die Funde vergangener Jahre sind für uns vom großen Interesse.

     

    Kontakt:

    Tel.: 0176 267 547 49

    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Vielen Dank für eure Unterstützung!

  • Einweihungsfeier des Schulaquariums
    Geschrieben von
    Einweihungsfeier des Schulaquariums

    Einweihungsfeier mit SWR1 und Vertretern der Naturschutzbehörde und des RP

    Seit 2012 steht vor dem Sekretariat der Karlschule ein Kaltwasseraquarium, das unseren Schülern und Besuchern einen Blick in die Lebenswelt der einheimischen Fische ermöglicht.

    Unser „Fenster in die Murg“ wurde durch die Teilnahme am LIFE+Projekt „Faszinierende Fischvielfalt am Oberrhein“ ermöglicht. Als eine von 6 ausgewählten Schulen bekamen wir Unterstützung bei der Einrichtung und Unterhaltung von Kaltwasseraquarien. Zudem lernten einzelne Klassen in zahlreichen Führungen mit Biologen die Maßnahmen des Projekts kennen, durften an einer Elektrobefischung teilnehmen und wurden bei der Futtertierbeschaffung angeleitet.

  • Unser neues Aquarium
    Geschrieben von
    Unser neues Aquarium

    Tierische Karlschule-Schülerschaft bekommt tierischen Zuwachs durch Aquarium

    Seit einigen Wochen haben die Schülerinnen und Schüler der Karlschule neue Gefährten, die sie im Schulalltag beobachten. Nein, es sind nicht die Kinder einer neuen Klasse, die im November einen neuen Klassenraum bezogen haben, oder gar eine Gruppe neugieriger PISA-Inspektoren.

    weiterlesen...

Über die Karlschule

Die Karlschule

Wir sind eine Grund- mit Werkrealschule und Ganztagsbetrieb. Seit Februar 2017 ist es sicher: Die Karlschule hat die Genehmigung bekommen und darf ab dem Schuljahr 2017/2018 offiziell mit der neuen Schulform "Gemeinschaftsschule" starten!